Illustration

Planet Extrem

Ständig ist vom Klimawandel, Klimaschwankungen, Klimaextremen die Rede. Man könnte glatt meinen, die Erde hat so richtig schlechte Laune.
Tatsache ist, dass es auf unserem Planeten immer schon ziemlich rau zur Sache geht. Beispiel gefällig?
Die höchste je gemessene Temperatur auf der Erde wurde im Death Valley in den USA gemessen: 56,7 Grad Celsius. Schwitz!
Wem das zu heiß ist, sollte in die Antarktis fahren: Der Kälterekord der Erde wurde dort gemessen und beträgt -89,2 Grad Celsius. Brrr!
Wer es gern zugig mag, sollte die Insel Barrow Island in Australien besuchen: Dort wehte mit 408 km/h die stärkste je gemessene Windbö. Schlotter!
Auch auf dem Meer kann es ganz schön schaukeln. So genannte Monsterwellen erreichen Höhen von bis zu 30 Metern. Schluck!

Arena Verlag