Illustration

Megapixel

Seit einiger Zeit gibt es einen seltsamen Wettbewerb zwischen Leuten, die ein Handy, ein Pad oder eine Digi-Cam haben: Es geht darum, wessen Kamera am meisten Mega-Pixel hat.
Neulich habe ich drei solche Typen bei einem Gespräch belauscht:
„Boooaaah! Mein neues Handy hat eine Kamera mit achtmillionen Pixel!“, rief der erste.
„Gähn! Mein Pad hat sogar zwei Kameras, und zusammengerechnet haben die satte dreizehnmillionen Pixel“, sagte der zweite.
Der Dritte grinste und sagte: „Ich lache mich tot. Meine neue Digital-Spiegelreflexkamera hat satte 20 Mega-Pixel! Das ist eine 2 mit sieben Nullen. 20.000.000! Am besten werft ihr eure Geräte direkt in die Tonne.“
Ja, und noch besser wäre es, wenn ihr drei Vollpfosten ebenfalls in die Tonne springt.
Diese Pixel-Angeberei ist nämlich totaler Unsinn. Das menschliche Auge kann nur ungefähr 4 Megapixel auflösen.
Eine Mega-Tetra-Super-Milliarden-Unendlichviele-Pixel-Kamera ist ungefähr so sinnvoll, als wenn jemand ein Auto mit 500 PS hat, damit aber immer nur in der Tempo-30-Zone fährt. Einfach überflüssig!

Arena Verlag